folgen Sie uns auf facebook
Beratung & Buchung: 06431 - 77 80 53 0

Reisefinder

 

Der Aktuelle Katalog

Kostenlos anfordern oder blättern

Kataloge

Unbekanntes Italien: Die Abruzzen … zwischen Himmel und Erde - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
P17-182-01
Termin:
17.10.2017 - 24.10.2017
Preis:
ab 1345,00 € pro Person

Hohe Gipfel, im Frühling noch lange mit Schnee bedeckt, unberührte Bergregionen und fruchtbare Täler mit Olivenhainen, Weinreben und Sonnenblumenfeldern, weiche Hügel, gekrönt von kleinen, mittelalterlichen Städtchen prägen diese Region. Wegen der geographischen Situation konnte hier eine Kultur mit eigenem Charakter entstehen. Von den großen Italienreisenden ängstlich gemieden, blieb das faszinierende Bergland bis heute ein Stück unbekanntes Italien, und dies sehr zu Unrecht. Die Heimat Ovids, Sallusts, d´Annunzios und Silones überrascht auch durch ihren Reichtum an Kulturschätzen. Von den berühmten „Kriegern von Capestrano“ aus der italienischen Frühzeit, formvollendeten romanischen Kirchen, mittelalterlichen Stadtbilder und Kastelle bis hin zu Prachtbauten der Renaissance – Sie werden allerorten auf dieser Reise Neuland entdecken! Im Herbst blühen auf den Hochebenen des Safrans die Krokusse und verwandeln die Felder in ein einzigartiges Farbspektakel. Es ist, als hätte jemand über Nacht einen lilafarbenen Teppich über die zerfurchten Äcker ausgebreitet.

 

1

Fahrt über die Autobahn über den Brenner, durch Südtirol zur Zwischenübernachtung in der Nähe von Verona. Abendessen und Übernachtung.

2

Weiterfahrt über die Autobahn in Richtung Süden. Wir erreichen die Abruzzen und besuchen zum Auftakt Civitella del Tronto, ein herrlich gelegenes und geschichtsträchtiges Städtchen, eine der größten Festungen Europas, deren Bau Karl V. veranlasst hatte. Sie war das letzte Bollwerk des Widerstandes der Bourbonen gegen das Haus Savoyen. Fahrt zu unserem Hotel am Meer.

3

Heute besuchen wir eine der schönsten Kunststädte der Region: Lanciano. Schon zu Zeiten der Römer war der Ort berühmt für seine Märkte. Wir kommen zur Kathedrale Santa Maria del Ponte, die von Kaiser Diokletian auf einer Brücke errichtet wurde. Beim Spaziergang durch das Altstadtviertel Lanciaovecchia, dessen städtische Anlage aus dem 13. Jh. noch erhalten ist, bewundern wir das Portal der Kirche S. Maria Maggiore, vielleicht das schönste Beispiel abruzzesischer Bildhauerei aus dem 14. Jh. und im Innern ein wunderbar gearbeitetes Prozessionskreuz, ein Werk des Renaissance-Meisters Nicola da Guardiagrele. Wir kommen zur Kirche S. Francesco, die ihren Ruhm dem ältesten Abendmahlswunder verdankt, das die katholische Kirche anerkennt und das dort aufbewahrt und verehrt wird. Mittagsimbiss mit landestypischen Spezialitäten auf einem Trabocco, einer „Fischfangmaschine“ – lassen Sie sich überraschen! Am Nachmittag Besuch der Abtei San Giovanni in Venere, einer vollkommenen Synthese westlicher und byzantinischer Kunst. Genießen Sie den herrlichen Blick auf den Küstenabschnitt, den die Römer „Golf der Venus“ nannten. Zum Abschluss des Tages erwartet Sie eine wunderschöne Fahrt entlang der Costa del Trabocchi, UNESCO-Weltnaturerbe. Der Küstenstreifen ist geprägt von Felsklippen und kleinen Buchten, über denen die Fischfangvorrichtungen – die heute nur noch an wenigen Orten der Küste betrieben werden - zu schweben scheinen.

4

Fahrt nach Sulmona, herrlich am Zusammenfluss von Vella und Gizio gelegen, eingeschlossen von der Bergkette rund um den Monte Morrone. Die Stadt Ovids, der hier 43 v. Chr. geboren wurde, ist in Italien bekannt für die hier gefertigten Textilien und Konfiserien. Die Kunstschätze der Stadt sehen wir beim Rundgang durch die Altstadt: Dom S. Panfilo, Museo Civico, Kirche und Palast der Annunziata. Freuen Sie sich auf einen Imbiss auf einem Bauernhof, wenn wir weiter in Richtung Anversa degli Abruzzi fahren. Eine besondere Rolle spielen hier die Esel! Fahrt durch die eindrucksvolle Bergwelt des Maiella-Gebirges und dann ins Pescara-Tal, wo bei der romanischen Abtei San Clemente a Casauria Halt gemacht wird, eines der bedeutendsten Bauwerke der Region, wo Bildhauerei und abruzzesische Romanik ihren Höhepunkt erreicht haben.

5

Ausflug in die faszinierende Gebirgswelt im Nationalpark Gran Sasso. Über eine kurvenreiche Straße fahren wir hoch zum Campo Imperatore, auf 1600 m Höhe gelegen. Kaiser Friedrich II., der ihr seinen Namen gab, bezeichnete sie als magischen Ort. Die Hochebene ist bekannt für die Schäferei und wurde berühmt durch den Western von Sergio Leone und mehreren Filmen mit Bud Spencer und Terence Hill, die hier gedreht wurden. Picknick auf Campo Imperatore in einem alten Western Saloon mit Arrosticini (kleinen Lammspießen) und weiteren landestypischen Produkten. Rückfahrt zum Hotel und freie Zeit. Vielleicht möchten Sie einen Spaziergang am Meer unternehmen?

6

In Chieti befindet sich das Archäologische Nationalmuseum der Abruzzen „S. Giustino“, u.a. mit den berühmten Zeugnisssen der Picenischen Kultur, wie der berühmte „Krieger von Capestrano“. Wir fahren über eine der schönsten und unberührtesten Gebiete Italiens: die Hochebenen des Safrans rund um Navelli, wo die kleinen roten Fäden der Pflanzen (Krokusse) im Herbst violett werden und die Felder zu einem einzigartigen Farbspektakel werden. Es ist, als hätte jemand über Nacht einen lilafarbenen Teppich über die zerfurchten Äcker ausgebreitet.
Besuch der Cooperation "Altopiano di Navelli" mit der Möglichkeit, besten Safran und andere Produkte zu erwerben. Beim Mittagsimbiss in einem Agriturismo mit Safran Produkten (Suppe mit Kichererbsen und Kartoffeln, Safran Risotto, Safran Ricotta-Käsekuchen, 1/2 l Mineralwasser, ¼ l Wein) lassen wir uns verwöhnen …

7

Ehe wir uns in den Abruzzen verabschieden, besuchen wir Atri, das zu den schönsten und ältesten Städtchen der Abruzzen gehört, viel alte Bausubstanz ist gut erhalten. Die Kathedrale Santa Maria Assunta ist das eindrucksvollste Bauwerk der Stadt. Der Freskenzyklus (von Andrea Delitio) im Chor ist der umfangreichste, der aus dem 15. Jh. in den Abruzzen erhalten ist.  Wir verlassen die Abruzzen und fahren zur Zwischenübernachtung in unser bewährtes Hotel in der Nähe von Verona.

8

Rückreise in die Ausgangsorte.


 


 

  • Fahrt im Schuy-VIP-Bus mit Stewardess-Service und Reiseleitung
  • Haustürabholung und Fahrt zum nächstgelegenen Zusteigeort bis 25 km incl.
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • 2x Übernachtung bei der An- und Rückreise im 4*superior-Hotel „Pergola“ in Legnago mit Halbpension
  • 5x Übernachtung im ausgezeichneten 4*-Hotel Cristallo in Giulianova mit Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendmenü im Hotel inkl.1/4 ltr. Wein und ½ ltr. Wasser
  • 1 x Mittagessen auf dem Trabocco landestypischen Spezialitäten inkl. ¼ ltr. Wein und ½ ltr. Wasser
  • 1 x Mittagessen im Agriturismo „Asinomania”
  • 1 x Mittagessen mit Arrosticini auf dem Campo Imperatore
  • 1 x Mittagessen im Agriturismo mit Safran
  • Galaabend in Borgo Spoltino 3 Gang Menü inkl. ¼ ltr. Wein und ½ ltr. Wasser
  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm
  • anfallende Eintrittsgelder im Rahmen der Besichtigungen
  • qualifizierte permanente Reiseleitung ab 2. Tag bis einschl. 8. Tag
  • Informationsmaterial zur Reise
     

Die Abruzzen

Details
  • Doppelzimmer
    1345,00 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • EZ-Zuschlag
    225,00 €
  • Vorbestellung Bonjour Frühstück
    4,50 €
  • Vorbestellung Muntermacher Frühstück
    6,95 €

Die Abruzzen

Während des Aufenthaltes wohnen Sie im ausgezeichneten 4*-Hotel Cristallo in Gulianova ein kultiviertes 4-Sterne-Haus mit elegantem Ambiente und einer ausgezeichneten Küche, von der Besitzerfamilie persönlich geführt. Das Hotel liegt direkt an der Strandpromenade, wenige Schritte von der Ortsmitte und ist von einem schattigen Garten mit alten Pinien umgeben. Es wurde vor kurzem renoviert und bietet unter anderem einen Dachgarten mit Solarium, Wassermassage-Pools und nach bioarchitektonischen Kriterien gestaltete Zimmer.